Murat Mümtaz Gök
Murat Mümtaz Gök
Giriş Tarihi : 07-01-2016 23:03

Eldorado Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa will in den kommenden Jahren alle verfügbaren Mittel für bemannte Missionen zum Mars mobilisieren. «Eine bemannte Mission zum Mars ist für die Menschheit derzeit das Fernziel in unserem Sonnensystem», sagte Nasa-Chef Charles Bolden am Montag zum Auftakt einer dreitägigen Konferenz zum Thema an der Universität von Washington. Für die Nasa habe eine solche Mission bis zum Jahr 2030 daher «Priorität».

Schon seit mehreren Jahrtausenden beschäftigt sich die Menschheit mit Expeditions- und Entdeckergedanken. Freilich, der positive Ansatz mag der des visionären Entdeckers mit wissenschaftlichem Interesse sein, jedoch zeichneten sich stets als Ursache und Antriebsquelle von Expeditionen eher habgierige Gründe und Absichten ab. Teils, um sich territorial auszubreiten und Lebensräume zu schaffen, teils um dem direkten wirtschaftlichen Interesse zu dienen und neue Schätze zu erringen, wie zum Beispiel Bodenschätze, aber auch die mit Ackerbau zu gewinnenden Früchte, wie Kaffee, Tee und Zuckerrohr…immer verbunden mit der Versklavung und Niederwerfung bestehender Heimatkulturen. In keinem dieser Fälle hat das betreffende Handeln zu Glück geführt, welches von Dauer war, immer aber erschien es als der einzige Ausweg aus einer verbrauchten eigenen Mutterwelt, die nicht mehr genug hergab. Zugleich aus Angst und Herrschsucht geboren mutierte die vormals verklärt als forschende Expedition begonnene Reise von Menschen in die Fremde zu einer Heuschrecken Plage für die Einheimischen. Angst trieb die Menschen heraus aus ihrer eigenen Welt, die Angst nicht genug zu haben, nicht genug Platz, nicht genug Material, nicht genug gesunde Lebensräume, Luft und Wasser usw. bald aber bemerkten Sie ihre Übermacht und Herrschsucht machte sich breit, Erobern um des Erobern Willen, ausbreiten im Namen der Politik statt expedieren im Namen der Wissenschaft. Eine Spur der Verwüstung humaner Errungenschaften nach sich ziehend.

Den Mars urbar machen zu wollen ist nur der erste Schritt in einer Reihe von Schritten zur Urbarmachung und in Besitznahme des gesamten Universums. Wahrlich, eigentlich eine gute Idee und das gute Recht des Menschen, hat Gott doch das Universum für den Menschen geschaffen. So steht es jedenfalls in den Abrahamitischen Büchern geschrieben.

In diesem Fall könnte man sogar argumentieren, dass auf dem Mars ja kein höheres Leben in einem eigenen Habitat etabliert ist und das Eingreifen des Menschen nicht vergleichbar ist mit der Begegnung von Spaniern und Indigenen Rassen in Südamerika und alle dem was danach folgte.

Noch geht es auch nicht um das was gegebenenfalls auf dem Mars sein wird. Zunächst geht es doch um eine grundsätzlich andere Frage. Weshalb bereitet sich der Mensch darauf vor, die Mutter Erde zu flüchten, aus Angst vor endgültiger Auslöschung, weil die eigene Erde bereits missbraucht, verbraucht, vergiftet, überbevölkert, nicht mehr zu retten, zu arm, oder sonst was ist? Oder aber aus Habgier weniger, die den Mars als eine neue Quelle von unsagbar wertvollen Bodenschätzen entdeckt haben und diese schürfen wollen? Vielleicht aber auch um eine weitere Attraktion für Superreiche zu bauen, ein Paradies, welches man sich gegen Geld kaufen kann, für all diejenigen, denen die Hölle nach dem Tode sicher ist, und die nun mit der Macht Ihres Geldes noch ein Stück Paradies in der materiellen Welt erleben wollen.

Was wird geschehen, wenn die ersten Siedler sich nicht an die Ethik, nicht an die demokratisch gewachsenen Gesetze der Mutter Erde halten, auf die Wissenschaft pfeifen und aus dem Mars ein neues Eldorado, einen wilden Westen der Gesetzlosigkeit machen, mit neuen Herrschern und Diktatoren, War Lords und anderen Machtmenschen, die die Neuankömmlinge zu Sklaven und beherrschten degradieren?

Wem schenken wir den Planeten Mars, der organisierten Kriminalität vielleicht?

Wem gehört der Mars überhaupt? Darf die NASA den Mars für Amerika in Besitz nehmen, nur weil sie es eben kann? Was wird der Russe machen, der das gleiche kann? Was werden all die anderen machen, denen Gott auch das Universum geschaffen hat?

Am Ende wird es das Gleiche Lied wie auf Erden, das Lied der Korruption und Unterdrückung! Kein Paradies, welches man für Geld kaufen kann.

Da bleib ich lieber in meinem Garten auf E(r)den.

Murat Mümtaz Gök

(Publizist, Jurist und Literat)

NELER SÖYLENDİ?
@
NAMAZ VAKİTLERİ
PUAN DURUMU
  •   Takım P O
  • 1 Fenerbahçe 3 1
  • 2 Sivasspor 3 1
  • 3 Yeni Malatyaspor 3 1
  • 4 Yukatel Denizlispor 3 1
  • 5 Alanyaspor 3 1
  • 6 Antalyaspor 3 1
  • 7 Çaykur Rizespor 3 1
  • 8 Kasımpaşa 1 1
  • 9 Trabzonspor 1 1
  • 10 Konyaspor 1 1
  • 11 MKE Ankaragücü 1 1
  • 12 Gençlerbirliği 0 1
  • 13 Göztepe 0 1
  • 14 Kayserispor 0 1
  • 15 Galatasaray 0 1
  • 16 Beşiktaş 0 1
  • 17 Medipol Başakşehir 0 1
  • 18 Gazişehir Gaziantep 0 1
HAVA DURUMU
Gazete Manşetleri
Yol Durumu
E-GAZETE
Frankfurt Başkonsolosluğunun
ANKET OYLAMA TÜMÜ
GÜNÜN KARİKATÜRÜ
Avrupa Olay Gazetesi 87.Sayı
E-Bülten Kayıt
ARŞİV ARAMA