Murat Mümtaz Gök
Murat Mümtaz Gök
Giriş Tarihi : 06-12-2018 21:44

Kommunikation im Eiltempo

 

Vor nicht langer Zeit war Kommunikation noch eine zeitraubende und umständliche Angelegenheit, vor allem wenn es sich um Kommunikation auf relativ größere Entfernungen handelte. In einer nicht digitalisierten Welt schrieb man Briefe, innerhalb von Gebäuden bediente man sich von Etage zu Etage z.B. der Rohrpost und zum Telefonieren bediente sich die Mehrheit öffentlicher Telefonzellen und die Kommunikationszeit war begrenzt durch das einem zur Verfügung stehende Budget, da Telefonate noch sehr kostspielig waren. Noch weiter zurück muss ich in der Zeit nicht gehen, um darzustellen, dass das wichtigste Kommunikationselement das persönliche Gespräch von Angesicht zu Angesicht war. In allen Fällen aber hatte der Mensch wesentlich mehr Zeit, um ein Feedback auf seine Kommunikationsinhalte zu bekommen. Viel wichtiger aber ist es, dass man sich auch vielmehr Zeit nahm, um einen Kommunikationsinhalt zu erstellen und viel mehr Zeit, über alles nachzudenken. Man musste nicht blitzartig reagieren, wie etwa heutzutage, wenn in unserer hochdigitalisierten Welt z.B. eine SMS, oder besser Nachrichten via WhatsApp, Messanger oder andere Kommunikationssystem auf unseren Mobiltelefonen eingehen, die uns Tag- und Nacht begleiten und ja sogar die Kommunikation in unseren Nachtschlaf dringt. Eine Übermacht der Kommunikation in sekundenschnelle, die uns dazu zwingt unbedacht und blitzartig Antworten zu geben, und wenn doch mit Bedacht, so muss sich das Gehirn einstellen darauf, eine Antwort mit Bedacht innerhalb einer Millisekunde zu entwickeln. Etwas was aber der Mensch noch nicht wirklich kann, da das Gehirn sich nicht so schnell hat anpassen können, wie es die digitale Entwicklung tat. Das Gehirn und die menschlichen Fähigkeiten sind somit einer permanenten Überforderung unterworfen, was Auswirkungen auf die Persönlichkeit, aber auch auf die gesamtgesellschaftliche kulturelle „Lebensform“ der menschlichen Zivilisation hat. Ein Duell der Kommunikationsinhalte in einer Welt der digitalisierten Virtualität führt zu einer Vorherrschaft der Amygdala in Kommunikationsprozessen und im menschlichen Austausch von Emotionen oder sachlichen Inhalte. Eine Kommunikation, die eher auf Reflexe gestützt ist, als auf wohlbedachte Überlegung führt zu einer verwaschenen wenig präzisen Form der Dialoge. Worte und Sätze werden „hyroglyphisch“ in ihrer Natur, Kommunikationsinhalte werden wahrgenommen, wie die Informationen im Straßenverkehr. Quasi komprimiert und verschlüsselt in Form von „Verkehrsschildern“. Diese eher aggressive und direktive Form der Kommunikation  verroht auch die kritische Betrachtung des gesprochenen Wortes und die Auseinandersetzung mit dem Inhalt des Gesprochenen. Zeit zu hinterfragen besteht oftmals nicht. Das schlagartig wie ein befehlendes Verkehrsschild ausgesprochene Wort entfaltet imperative Wirkung. Das Gespräch wird vom Dialog zum Ja Nein Baukasten reduziert, bestenfalls mit „Multiple Choice“ Elementen und im Schriftverkehr über Kurznachrichten Systeme bedient man sich dann tatsächlich der so geliebten Emoticons, die zum Teil als Ersatz für die Beschreibung so komplexer und wichtiger Emotionen wie Freude, Trauer, Ärger usw. dienen. Ganz so wie im Straßenverkehr der Hinweis auf tödliche Gefahren durch ein paar wenige Piktogramme geleistet wird, die innerhalb weniger Sekunden verstanden werden müssen, weil man mit einem Fahrzeug ja auch sehr schnell unterwegs ist und ohnehin von vielen Eindrücken fast überfordert. Ganz so verhält es sich mit der Kommunikation im digitalen Zeitalter. Kommunikation wird zum Stressfaktor auf der Kommunikationsautobahn und verursacht Gesundheitsschäden an der Psyche, unmerklich frisst die uns so liebe Kommunikation, die uns ja erst zu Menschen macht unser Hirn und unsere Seele. Im Fazit dieser meiner groben Betrachtung darf ich festhalten, dass es sich empfiehlt eine Kommunikationsauszeit zu nehmen und die geistigen und körperlichen Frequenzen neu auszurichten. Vielleicht im Urlaub, vielleicht auch sogar im Kloster!

NELER SÖYLENDİ?
@
DeannaWar 1 ay önce
Hi guys! Rather visit my free adult site! - http://traff3.xvideass.top
Want to see more?
traff3.xvideass.top
NAMAZ VAKİTLERİ
PUAN DURUMU
  •   Takım P O
  • 1 Sivasspor 21 11
  • 2 Fenerbahçe 20 11
  • 3 Trabzonspor 19 11
  • 4 Alanyaspor 19 11
  • 5 İstanbul Başakşehir 19 11
  • 6 Galatasaray 19 11
  • 7 Yeni Malatyaspor 18 11
  • 8 Beşiktaş 18 11
  • 9 Gaziantep FK 15 11
  • 10 Çaykur Rizespor 14 11
  • 11 Göztepe 13 11
  • 12 Konyaspor 13 11
  • 13 Kasımpaşa 12 11
  • 14 Denizlispor 11 11
  • 15 Antalyaspor 11 11
  • 16 Gençlerbirliği 10 11
  • 17 MKE Ankaragücü 9 11
  • 18 Kayserispor 7 11
HAVA DURUMU
Gazete Manşetleri
Yol Durumu
E-GAZETE
Frankfurt Başkonsolosluğunun
ANKET OYLAMA TÜMÜ
GÜNÜN KARİKATÜRÜ
Avrupa Olay Gazetesi 87.Sayı
E-Bülten Kayıt
ARŞİV ARAMA