SAĞLIK
Giriş Tarihi : 26-11-2021 00:00   Güncelleme : 26-11-2021 00:00

Erneut Zuschüsse für Selbsthilfeprojekte

Kassenindividuelle Förderung wird 2022 vermutlich wieder stark ansteigen

Erneut Zuschüsse für Selbsthilfeprojekte

 

Bad Homburg. Die Pandemie hat die Selbsthilfe teilweise stark ausgebremst. Etliche Vorhaben fanden nicht statt, weder in 2020 noch im zu Ende gehenden Jahr. Doch 2022 könnte es wieder mehr Projekte geben, für die Fördergelder beantragt werden können.

 

Verlängerte Wochenenden für Eltern und Kinder im Rahmen der familienorientierten Selbsthilfe ruhten nahezu vollständig. „Reguläre Gruppentreffen gibt es zwar vielerorts längst wieder in Präsenz, aber die Selbsthilfe kann einen Schub gebrauchen, denn Covid-19 hatte vieles zum Erliegen gebracht“, berichtet Susanne Strombach, verantwortlich für Selbsthilfe und Patientenzusammenarbeit bei der AOK Hessen. Doch immerhin war die erstmalig online stattfindende Veranstaltung „Selbsthilfe im Dialog“ der Gesundheitskasse mit rund 160 Teilnehmenden ein Erfolg. „Wir hoffen jedoch, dass wir im kommenden Jahr wieder gemeinsam vor Ort sein werden, so wie in den Jahren zuvor“, meint Strombach. Geplante Projekte für 2022 können die Selbsthilfegruppen und -organisationen sowie Kontaktstellen nach wie vor regulär bei der AOK Hessen beantragen – und das ganzjährig. Nur für die Pauschalförderung durch alle Krankenkassen gemeinsam gilt eine Antragsfrist bis zum 31. März 2022.

Besuchen Sie auch unser Pressecenter unter https://www.aok.de/pk/hessen/top-navigation/presse/